Amb. 279.2° Folio 111 recto (Landauer I)

Vorname(n):Hanns (Hans)  Nachname(n):Kell (Kel; Kssel) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Dratzieher (Drahtzieher)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Zieheisen; Hammer; Zange; Ahle  Beschreibung:Kell steht in geknpfter Jacke und mit weiem Kragen am Arbeitstisch und zieht mit Hilfe der Spule den Draht durch das am Tisch befestigte Zieheisen. Auf dem Tisch liegen Hammer, Zange und drei Ahlen. 

Material:Pergament  Blattmaße::H 298 x B 207  Wasserzeichen:---  Zustand:Das Blatt ist verschmutzt, das Bildfeld berieben und fleckig. Doppelblatt mit fol. 101 und mit diesem nach fol. 96/97 eingebunden. 

Maltechnik:Pinselmalerei auf Pergament  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Rot.   Bildmaße:H 211 x B 202  Künstler:N.N.  Datierung:1633 

Literatur:---  Kommentar:In der Inschrift ist ausfhrlich dargelegt, dass der Bruder mit der Kchin die Ehe einging, die Stiftung verlie und sein Handwerk wieder aufnahm. Auslser seien die Gerchte um die Einziehung und Schlieung der Stiftung gewesen. 

Transkription:Hanns Kell Ein Drathzieher Ist Den 24 Julii im 1633 Jahr zu einem Zwlff brederer an unnd uffgenuhmen worden seines Alters 63 Jahr.

Dahinter:
Die weillen nuhn, die redten, geween, al solte die Stiefftung Ein gezogen werdten, unnd die brder in Spithal zu Nehmen sampt der selben ein khumen hat dermahl kheiner in Spithal luest gehabt, hat sich solcher mit der Zwlffbrederer Kchin in ehe geliebt eingelassen, unnd mit ein ander primo November Anno 1635 au den Stieffthau begeben unnd dreibt sein handwerckh wiederumb. 

Kommentar:Der erste Teilder Inschrift wurde nach der Aufnahme des Bruders in die Stiftung, der zweite Teil nach seinem Ausscheiden niedergeschrieben.  Datierung:1633; 1635  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheinen in Tinte die Blattzhlung "111" und eine "237.". 

Vorname(n):Hanns (Hans)  Nachname(n):Kell (Kel; Kssel) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Dratzieher (Drahtzieher)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1570 - Nach 1635.11.01.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:---  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:1633.07.24.  Aufnahmealter:63  Aufenthaltsdauer:2 Jahre, 3 Monate  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Nach Gerchten, die Landauersche Zwlfbrderstiftung wrde eingezogen und die Brder in das Heilig-Geist-Spital verlegt, geht Kell - sicher ohne Billigung der Stiftung - mit der Kchin die Ehe ein, verlt mit ihr das Stiftungshaus und nimmt sein Handwerk wieder auf. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Wandffnung; Arbeitstisch; Ablage 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Kell steht in geknpfter Jacke und mit weiem Kragen am Arbeitstisch und zieht mit Hilfe der Spule den Draht durch das am Tisch befestigte Zieheisen. Auf dem Tisch liegen Hammer, Zange und drei Ahlen.  Material(ien):Messing  Arbeitsgerät(e):Zieheisen; Hammer; Zange; Ahle  Erzeugniss(e):Draht 

Person(en):---