Amb. 279.2° Folio 89 verso (Landauer I)

Vorname(n):Georg  Nachname(n):Beham (Behaim) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):messerer (Messerer; Messerschmied)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Feile; Schraubstock  Beschreibung:Beham sitzt am Tisch und bearbeitet mit der Feile eine in den Schraubstock eingespannte Messerklinge. Zahlreiche fertige Messer sind auf dem Tisch verteilt. Das Fenster gibt den Blick auf eine fruchtbare Landschaft und eine im Hintergrund auftauchende Stadt frei. 

Material:Pergament  Blattmaße::H 298 x B 205  Wasserzeichen:---  Zustand:Das Blatt ist am linken Rand gewellt und berieben, die Inschrift oben etwas verwaschen, das Bildnis selbst ist gut erhalten. Doppelblatt mit fol. 88 und mit diesem nach fol. 87/90 eingebunden. 

Maltechnik:Pinselmalerei auf Pergament  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Wei.   Bildmaße:H 234 x B 199  Künstler:N.N.  Datierung:1617 

Literatur:---  Kommentar:--- 

Transkription:Ad 14 December A(nn)o 1617 ist Georg Beham messerer zu einem Zwolf bruderer angenummen wordten seines alters 56 iar.

Dahinter:
Dieser ist A(nn)o 1619 von den Herrn Medicis fr siech erkandt, undt also deswegen wider ausgeschaft wordten

Dahinter in hellbrauner Tinte:
undt hinaus zu S(ankt) peter eingenummen, da er dan den 21 November A(nn)o 1620 gestorben. 

Kommentar:Der erste Teil der Inschrift wurde 1617 nach der Aufnahme des Bruders in die Stiftung, der zweite Teil 1619 nach seinem Ausscheiden aus dem Stiftshaus und der Verlegung in den Siechkobel St. Peter und der dritte Teil nach dessen Tod 1620 niedergeschrieben.  Datierung:1617; 1619; 1620  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Oben links erscheint in Tinte eine "194". 

Vorname(n):Georg  Nachname(n):Beham (Behaim) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):messerer (Messerer; Messerschmied)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1561 - 1620  Krankheit(en):Siech; Aussatz; Lepra  Todesursache:Siech; Aussatz; Lepra  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg, Siechkobel St. Peter  Bestattungsort:Nrnberg 

Aufnahmedatum:1617.12.14.  Aufnahmealter:56  Aufenthaltsdauer:2 Jahre  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:1619 wurde von Ärzten festgestellt, dass Beham siech sei. Als Ausstziger wurde er umgehend in den Siechkobel St. Peter verlegt, wo er 1620 starb. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Arbeitstisch; Hocker; Fenster; Holzdielen 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Beham sitzt am Tisch und bearbeitet mit der Feile eine in den Schraubstock eingespannte Messerklinge. Zahlreiche fertige Messer sind auf dem Tisch verteilt. Das Fenster gibt den Blick auf eine fruchtbare Landschaft und eine im Hintergrund auftauchende Stadt frei.  Material(ien):Eisen  Arbeitsgerät(e):Feile; Schraubstock  Erzeugniss(e):Messer 

Person(en):---