Amb. 279b.2° Folio 101 recto (Landauer II)

Vorname(n):Jobst Sigmund  Nachname(n):Kraubi (Kraubiss; Kraubi) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Beutelmacher; Handschuhmacher; Bote (Beutler; Dienstleister)  Berufsgruppe:Lederverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:---  Beschreibung:Kraubi, in Stiftstracht mit geknpfter Jacke und Beffchen sowie Percke dargestellt, hat die Linke auf den Tisch gesttzt, whrend die Rechte in die Jacke geschoben ist. Auf dem Tisch liegen ein Paar feine Lederhandschuhe sowie ein Beutel.  

Material:Papier; Pergament  Blattmaße::H 388 x B 245  Wasserzeichen:Nichts erkennbar  Zustand:Das Blatt ist abgesehen von einem Loch (Wurmfra) am Falz gut erhalten. Auch das separat auf Pergament gemalte und aufgeklebte Bildnis ist im guten Zustand. 

Maltechnik:Pinselmalerei auf Papier  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben  Bildmaße:H 204 x B 163  Künstler:N.N.  Datierung:1756 

Literatur:---  Kommentar:Das Bildnis haft portrthafte Zge und ist von hoher malerischer und zeichnerischer Qualitt. 

Transkription:Jobst Sigmund Kraubi war Burger, Beutel- und Handschuhmacher alhier, wie auch Beyboth u(nd) 2mal Geschworner seines Handwerks. Er entschlose sich schlechter Zeiten wegen, mit Übereinstim(m)ung seiner Ehe-Wirthin seine brige Lebens-Zeit in dem lbl(ichen) Stiftungs- und Brder-Hausse zuzubringen, und wurde ihm in Ansehung seines guten Verhaltens u(nd) Bedrfnis Gndig willfahret. Seine Aufnahm geschahe den 15. Febr(uarii) am Sonntage Septuagesima A(nn)o 1756 im 54. Jahr seines Alters.

Unterhalb des Bildnisses:
Dieser Bruder war fleiig in seiner Profession, so lang er lebte, hat sich auch christlich und wohl bezeuget, und nachdeme er eine geraume Zeit mit Seitenstechen beschwehret gewesen, ist solcher auch nach einem kurzen Lager an dieser Kranckheit, den 16. Dec(embris) 1763 im 60. Jahr seines Alters, nachdeme er die Stifftung gegen 7 Jahre genoen, seel(ig) verstorben, und darauf den 22. dito, mit blichen Ceremonien in das Brder-Grab bey St. Johannis beerdiget worden. Gott verleihe ihme eine frhliche Aufferstehung. 

Kommentar:Der zweite Teil der Inschrift wurde von anderer Hand nach dem Tod des Bruders verfasst.  Datierung:1756; 1763  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Blei die Blattzhlung "101.". 

Vorname(n):Jobst Sigmund  Nachname(n):Kraubi (Kraubiss; Kraubi) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Beutelmacher; Handschuhmacher; Bote (Beutler; Dienstleister)  Berufsgruppe(n):Lederverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1702 - 1763.12.16.  Krankheit(en):Seitenstechen (Influenza)  Todesursache:Influenza  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg, St. Johannis Friedhof, Brder-Grab 

Aufnahmedatum:1756.02.15.  Aufnahmealter:54  Aufenthaltsdauer:7 Jahre, 10 Monate  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:Beyboth; Geschworener seines Handwerks;   Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Tisch; Vorhang 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Kraubi, in Stiftstracht mit geknpfter Jacke und Beffchen sowie Percke dargestellt, hat die Linke auf den Tisch gesttzt, whrend die Rechte in die Jacke geschoben ist. Auf dem Tisch liegen ein Paar feine Lederhandschuhe sowie ein Beutel.   Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):---  Erzeugniss(e):Handschuh; Beutel 

Person(en):---