Amb. 279b.2° Folio 29 recto (Landauer II)

Vorname(n):Wolffgang (Wolfgang)  Nachname(n):Wachter (Wachter; Wchter) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Meister des Schneider Handwercks (Schneider)  Berufsgruppe:Textilverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Elle; Schere; Schneiderkreide  Beschreibung:Wachter, mit geknpfter Jacke und Beffchen als Stiftsbruder dargestellt, steht an einem Tisch und misst mit einer Elle einen roten Stoff ab. Bereit liegen eine groe Schere und Schneiderkreide. 

Material:Papier  Blattmaße::H 388 x B 245  Wasserzeichen:Nrnberg, 18. Jh. (nicht bei Piccard und Marabini): Gespaltenes Wappen (halber Adler am Spalt, Lilie), darber Krone, unten Buchstabenkombination.  Zustand:Das Blatt ist minimal fleckig und am unteren Rand verschmutzt. Das Bildnis ist frisch. 

Maltechnik:Aquarellierte Pinselzeichnung  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Wei.  Bildmaße:H 188 x B 162  Künstler:N.N.  Datierung:1718 

Literatur:---  Kommentar:--- 

Transkription:Wolffgang Wachter, Burger und Meister des Schneider Handwercks, hat in das Bruder Hau bey Allheyling verlanget, und ist auf eingezogene Kundtschafft seines Wohlverhaltens, al ein Mit Bruder deselben aufgenommen worden, den 8 Maii 1718 im 56 Jahr seines Alters.

Unterhalb des Bildnisses:
Dieser Wolffgang Wachter ist von Gott mit groen Kopff schmertzen heimgesuchet worden, worzu noch ber das ein starcker Flu auf der lincken seiten kommen, zu welchem auch hefftige Bi u(nd) Leibes Schwachheiten sich eingefunden haben, so Ihn dermaen entkrfftet, da Er endlich in der Sonntags Nacht den 27. Julii A(nn)o 1721 eine Viertel Stund nach Mitternacht seeliglich seinen Geist aufgegeben, u(nd) dan(n) Donnerstag darauf, als den 31. Julii, in seiner Freunde Grab Christlich zur Erde gebracht worden, hat gelebet 57 Jahr 4 Monath 1 wochen u(nd) 5 Tag, als Bruder der Hoch Lbliche(n) Stifftung aber 3 Jahr. Gott erwecke Ihn zum Ewigen Leben. 

Kommentar:Der erste Teil der Inschrift wurde nach Aufnahme des Bruders in die Stiftung im Jahr 1718, der zweite nach dessen Tod 1721 niedergeschrieben.   Datierung:1718; 1721  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Blei die Blattzhlung "29.". 

Vorname(n):Wolffgang (Wolfgang)  Nachname(n):Wachter (Wachter; Wchter) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Meister des Schneider Handwercks (Schneider)  Berufsgruppe(n):Textilverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1662 - 1721.07.27.  Krankheit(en):Kopfschmerzen; Fluss (Ekzem); Altersschwche  Todesursache:Altersschwche  Todeszeitpunkt:Eine viertel Stunde nach Mitternacht (00:15)  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg, Grab der Freunde 

Aufnahmedatum:1718.05.08.  Aufnahmealter:56  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Die beiden Angaben zum Lebensalter in der Inschrift widersprechen sich. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Tisch; Vorhang 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Wachter, mit geknpfter Jacke und Beffchen als Stiftsbruder dargestellt, steht an einem Tisch und misst mit einer Elle einen roten Stoff ab. Bereit liegen eine groe Schere und Schneiderkreide.  Material(ien):Stoff  Arbeitsgerät(e):Elle; Schere; Schneiderkreide  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---