Amb. 279b.2° Folio 63 recto (Landauer II)

Vorname(n):Georg  Nachname(n):Arnet (Arnet; Arndt) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Bierwirth (Wirt)  Berufsgruppe:Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Krug; Schankzeichen  Beschreibung:Arnet, mit geknpfter Jacke und Beffchen dargestellt, sitzt in einem gemauerten Raum an einem Tisch und weist mit der Rechten auf einen Deckelkrug, dessen Henkel er mit der Linken hlt. Oben an der Wand erscheint das Schankzeichen, ein Hexagramm.  

Material:Papier  Blattmaße::H 388 x B 245  Wasserzeichen:Nicht vorhanden  Zustand:Das Blatt ist gut erhalten, nur am unteren Rand leicht verschmutzt; die Malflche frisch. 

Maltechnik:Aquarellierte Pinselzeichnung  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben  Bildmaße:H 166 x B 157  Künstler:N.N.  Datierung:1737 

Literatur:---  Kommentar:Der Bierwirt konnte wohl aufgrund seiner Fehlsichtigkeit seinen Beruf nicht mehr ausben. In der Inschrift wird ber ihn, ein recht heimtckischer und undankbarer Mann, nur Schlechtes berichtet. Er habe sich Dinge - wohl Kleidungsstcke - angeeignet und seinen Verwandten gegeben, so dass nach seinem Tod nur zerrissene Lumpen gefunden wurden. 

Transkription:Georg Arnet Burger und Bierwirth allhier ist wegen Bldigkeit seiner Augen, und in Ansehung seines guten Wohlverhaltens den 7. Jun(ii) 1737 zu einen Bruder dieser Stifftung auf- und angenommen worden. Seines Alters 62 Jahr.

Unterhalb des Bildnisses:
Dieser Georg Arnet, war ein recht heimtckischer und undanckbarer Man(n), welcher der Stifftung alles zu entziehen, und denen Seinigen zuzuwenden, sich kein Bedencken gemachet, wie man auch nach dessen Absterben nichts als zerrissene Lumpen bey ihme gefunden; Seine letzte Kranckheit war die rothe Ruhr, worzu endlich die eilende Schwindsucht gekom(m)en, da er dan(n) seinen Geist den 1. (Octobris) 1741 Abends zwischen 6 u(nd) 7 Uhr der kleinern hat aufgeben mssen. Mitwoch darauf ist er nach St. Johannis in der Brder Begrbnu begraben worden. Gott gebe ihm eine frliche Aufferstehung. 

Kommentar:Der Monat "Octobris" wurde durch "8br" abgekrzt. Der zweite Teil der Inschrift wurde nach dem Tod des Bruders niedergeschrieben.  Datierung:1737; 1741  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Blei die Blattzhlung "63.". 

Vorname(n):Georg  Nachname(n):Arnet (Arnet; Arndt) 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Bierwirth (Wirt)  Berufsgruppe(n):Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1675 - 1741.10.01.  Krankheit(en):Bldigkeit der Augen (Fehlsichtigkeit)  Todesursache:Rote Ruhr; Schwindsucht (Tuberkulose)  Todeszeitpunkt:Abends, zwischen 6 und 7 Uhr der kleinen Stunde (18:00-19:00)  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg, St. Johannis Friedhof, Brder-Grab 

Aufnahmedatum:1737.06.07.  Aufnahmealter:62  Aufenthaltsdauer:4 Jahre, 4 Monate  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Tisch; Schankzeichen 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Arnet, mit geknpfter Jacke und Beffchen dargestellt, sitzt in einem gemauerten Raum an einem Tisch und weist mit der Rechten auf einen Deckelkrug, dessen Henkel er mit der Linken hlt. Oben an der Wand erscheint das Schankzeichen, ein Hexagramm.   Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):Krug; Schankzeichen  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---