Amb. 317.2° Folio 65 recto (Mendel I)

Vorname(n):ott (Ott; Otto)  Nachname(n):N.N. 

Kategorie:Schaffer  Beruf(e):diner; schaffer; kelner (Diener; Schaffer; Kellner)  Berufsgruppe:Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Schlssel  Beschreibung:Der Schaffer, mit Mantel, Hut und Schlsselbund hervorgehoben, ffnet mit einem groen Schlssel einen Spind, der oben das Mendelsche Wappen zeigt. Mit der Linken zeigt er auf eine mit Vorratsgefen und Kannen gefllte Truhe.  

Material:Papier  Blattmaße::H 286 x B 205  Wasserzeichen:Nicht vorhanden  Zustand:Das Blatt wurde restauriert: Am unteren Rand einige geklebte und teils mit Papier geschlossene Risse, dort wurde auch ein ca. 12 x 35 mm groes Papierstck eingesetzt und farblich angepasst; einige Schmutz- und Klebstoffflecken; Blattrand brchig. Oben scheint die Darstellung der Blattrckseite durch. Ursprnglich Doppelblatt mit fol. 56. 

Maltechnik:Lavierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Feder, blaue, graue, rote und grne Wasserfarben, Hhung in Wei und Zinnober, Lippen rot.   Bildmaße:H 228 x B 197  Künstler:N.N.  Datierung:1443 

Literatur:Treue 1965, S. 124, Taf. 103.  Kommentar:Ott war laut Inschrift zunchst Diener des Stifters Conrad Mendel d.Ä., bis er als Diener, Schaffer und Kellner 43 Jahre lang im Almosen ttig war. Nach der aktiven Ttigkeit ist er wohl als 133. Bruder im Almosen gestorben. Ob die Zeit, die Ott als Bruder im Almosen verbracht hat, in den 43 Jahren enthalten ist, kann nicht geklrt werden.  

Transkription:Anno domyni M cccc vnd in dem xxxxiii jor do starb der alt ott der ein diner gewest ist des stifters dis allmussen vnd in dem allmussen gewest ist xliii jor ir diner schaffer vnd kelner vnd was der c <xliii> bruder

Disser soltt d(er) 133 prud(er) sein, alsso dass man do v(m)b 10 prud(er) zu vil gesezt hot. <Ist wer d(er) 33 gestorben brud(er), der ist neur 23>
 

Kommentar:Der jeweils in spitze Klammern gesetzte Teil der Inschrift wurde nachtrglich, wohl im Jahr 1522, durchgestrichen. Der erste Teil der Inschrift, der in Braun-grau geschrieben ist, wurde nach dem Tod des Bruders im Jahr 1443 verfasst, der zweite, in einem helleren Braun geschriebene Teil, erst nachtrglich, vermutlich im Jahr 1522, als man den Irrtum beim Nummerieren erkannte.   Datierung:1443; 1522  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Rot die Blattzhlung "65.", mitten im Blatt in Feder eine "60". 

Vorname(n):ott (Ott; Otto)  Nachname(n):N.N. 

Brudernr.:133  Kategorie:Schaffer  Beruf(e):diner; schaffer; kelner (Diener; Schaffer; Kellner)  Berufsgruppe(n):Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:14. Jahrhundert - 1443  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1400  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:43  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Ott war laut Inschrift 43 Jahre lang Diener, Schaffer und Kelner im Almosen, anschlieend blieb er eine nicht aufgefhrte Zeit als Bruder dort. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Spind; Truhe 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Schaffer, mit Mantel, Hut und Schlsselbund hervorgehoben, ffnet mit einem groen Schlssel einen Spind, der oben das Mendelsche Wappen zeigt. Mit der Linken zeigt er auf eine mit Vorratsgefen und Kannen gefllte Truhe.   Material(ien):Spind; Truhe; Schrank  Arbeitsgerät(e):Schlssel  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---