Amb. 317.2° Folio 89 recto (Mendel I)

Vorname(n):vlrich (Ulrich)  Nachname(n):schwab (Schwab) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):satler (Sattler)  Berufsgruppe:Lederverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Ahle (Pfriem)  Beschreibung:Der Sattler sitzt hinter seinem Arbeitstisch und arbeitet mit einer Ahle an einem Kummet (Kumt; Kummt), einem gepolsterten Ring fr ein Zugtier, das beinahe fertig zu sein scheint. Auerdem liegt auf dem Tisch ein Sattel mit Steigbgel, an den Wandhaken hngen Lederriemen und ein weiteres Kummet. 

Material:Papier  Blattmaße::H 288 x B 206  Wasserzeichen:Nicht vorhanden  Zustand:Das Blatt wurde restauriert: Einige geklebte und mit Papier geschlossene Risse. Am unteren Rand wurde ein 22 x 105 mm groer Papierstreifen eingefgt und farblich angepasst; Klebstoff- und Schmutzflecken; Blattrand brchig. Deutlich zeichnen sich die Konturlinien sowohl von der Blattrckseite als auch von der ehemals gegenber liegenden Seite (fol. 88v) durch. Das Blatt bildet zusammen mit fol. 80 ein Doppelblatt und ist mit diesem nach fol. 79 eingebunden.  

Maltechnik:Lavierte und kolorierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Tinte, blaue, graue, grne und rote Wasserfarben, graue und rot-braune Deckfarbe, Hhung in Wei, Zinnober und schwarzer Tinte.  Bildmaße:H 258 x B 206  Künstler:N.N.  Datierung:1470 

Literatur:Treue 1965, S. 130, Taf. 271,3.  Kommentar:--- 

Transkription:Anno d(omi)ni milesimo cccc° vnd im lxx jor am weysen su(n)tag do starb vlrich schwab satler der <Clxxxx> pruder <180> 

Kommentar:Die in spitze Klammern gesetzte lateinische Zahl wurde nachtrglich, wohl im Jahr 1522, als man das Fehlen von fnf Blttern feststellte, durchgestrichen und dafr die arabische Zahl "180" darunter geschrieben. Der Nachname "schwab" ist als Herkunftsbezeichnung zu verstehen. Der Sattler stammte demnach aus Schwaben.  Datierung:1470; 1522  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Rot die Blattzhlung "89", unterhalb der Inschrift in Feder "96". 

Vorname(n):vlrich (Ulrich)  Nachname(n):schwab (Schwab) 

Brudernr.:180  Kategorie:Bruder  Beruf(e):satler (Sattler)  Berufsgruppe(n):Lederverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Schwaben  Lebensdaten:14./15. Jahrhundert - 1470.03.11  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1470  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:In der Inschrift ist der Todestag, der Weisse Sonntag (11. Mrz), dokumentiert. 

Örtlichkeit:Sattlerwerkstatt  Einrichtung:Sitzbank; Arbeitstisch; Wandhaken 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Der Sattler sitzt hinter seinem Arbeitstisch und arbeitet mit einer Ahle an einem Kummet (Kumt; Kummt), einem gepolsterten Ring fr ein Zugtier, das beinahe fertig zu sein scheint. Auerdem liegt auf dem Tisch ein Sattel mit Steigbgel, an den Wandhaken hngen Lederriemen und ein weiteres Kummet.  Material(ien):Leder  Arbeitsgerät(e):Ahle (Pfriem)  Erzeugniss(e):Sattel; Kummet; Lederriemen 

Person(en):---