Amb. 317.2° Folio 9 recto (Mendel I)

Vorname(n):Andres  Nachname(n):N.N. 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):hufsmid (Hufschmied)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Hammer; Zange; Amboss  Beschreibung:Der Schmied hlt mit der Zange das Hufeisen, auf das er mit dem in der Rechten gehaltenen Hammer schlgt. Im Hintergrund wartet das in ein Gatter gesperrte Pferd. 

Material:Papier  Blattmaße::H 288 x B 197  Wasserzeichen:Falzstreifen erneurt; nach Papierlage ursprnglich ein Dreiberg (obere Hlfte).  Zustand:Das Blatt wurde stark restauriert: Vom ursprnglichen Blatt ist nur noch ein unregelmig geformtes Drittel erhalten, der untere Teil wurde mit neuem Papier ergnzt. Geklebte und mit Papier geschlossene Risse; Blattrand oben leicht brchig; Schmutz- und Klebstoffflecken. Links hat sich die Darstellung eines Baumes von der gegenber liegenden Seite (fol. 8v) durchgedrckt. Ursprnglich Doppelblatt mit fol. 18. 

Maltechnik:Lavierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Tinte, braune, blaue und graue Wasserfarben, Hhung in Wei und Zinnober. Der Ausmalung des Schmiedehammers und die stilisierte Decke des Pferdes wurden nachtrglich mit Bleistift ausgefhrt.   Bildmaße:H 190 x B 197  Künstler:N.N.  Datierung:Um 1425 

Literatur:Treue 1965, S. 111f., Taf. 265,3.  Kommentar:--- 

Transkription:Der xxiii bruder der do starb hie Andres vnd was ein <gol> hufsmid 

Kommentar:Der Schreiber hat das in spitze Klammern gesetzte Wort "gol" durchgestrichen. Er dachte wohl zunchst, der Bruder sei ein Goldschmied gewesen.   Datierung:Um 1425  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Rot die Blattzhlung "9". 

Vorname(n):Andres  Nachname(n):N.N. 

Brudernr.:23  Kategorie:Bruder  Beruf(e):hufsmid (Hufschmied)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:14. Jarhrhundert - Vor 1414  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1414  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Die Daten erschlieen sich aus dem Sterbejahr des Stifters und ersten Pflegers des Almosens, Conrad Mendel. 

Örtlichkeit:Innenhof, in der vermutlich die Werkstatt mit dem Amboss eingerichtet war.  Einrichtung:Amboss; Gatter fr das Pferd 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Schmied hlt mit der Zange das Hufeisen, auf das er mit dem in der Rechten gehaltenen Hammer schlgt. Im Hintergrund wartet das in ein Gatter gesperrte Pferd.  Material(ien):Hufeisen; Pferd  Arbeitsgerät(e):Hammer; Zange; Amboss  Erzeugniss(e):Hufeisen 

Person(en):---