Amb. 317b.2° Folio 168 verso (Mendel II)

Vorname(n):Johann  Nachname(n):Stengel 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Messing drothzieher (Drahtzieher)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Spule (Leier); Kurbel; Zieheisen  Beschreibung:Stengel steht an seinem Werktisch und zieht mit Hilfe der Kurbel, einer sogenannten Leier, den Messingdraht durch das Zieheisen. 

Material:Papier  Blattmaße::H 304 x B 212  Wasserzeichen:Nichts erkennbar   Zustand:Das Blatt ist fleckig und unten verschmutzt; der Rand brchig. Kleinere Risse und ein grerer, unten in das Bildnis hineinragender Riss wurden geschlossen. Das Bildnis ist gut erhalten. 

Maltechnik:Pinselmalerei  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Wei und Bronze  Bildmaße:H 227 x B 166  Künstler:N.N.  Datierung:1677 

Literatur:---  Kommentar:Stengel verstie gegen die Statuten der Stiftung und ging heimlich, nachdem er eine Erbschaft gemacht hatte, mit einer Frau davon. Zur Strafe wurde er ins Gefngnis geworfen. Eine erneute Aufnahme in die Stiftung war nicht mehr mglich. 

Transkription:Anno 1677, den 1. September, ist Johann Stengel, Messing drothzieher, seines Alters 63. Jahr in das Zwlffbrder Haus an- und uffgenommen worden.

Darunter:
A(nno) 1681 ist gleich nach Laurenti durch ein zugefalenes Erbgutt, so frech und bermthig worden sich an ein bo Weib gehenckt, u(nd) heimlich au den Closter gang(en), dafr Er in die Ei(en) gefngnus gestrafft, u(nd) als Er nachmahls wieder darumb Suplicirt, gnzlich abgeschlag(en) worden, soll schndlich reden gebraucht haben.

Oberhalb des Bildnisses:
619 

Kommentar:Der erste Teil der Inschrift erfolgte nach der Aufnahme des Bruders in die Stiftung, der zweite Teil nach dessen Entlassung. "Laurenti" ist der 10. August.  Datierung:1677; 1681  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:--- 

Vorname(n):Johann  Nachname(n):Stengel 

Brudernr.:619  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Messing drothzieher (Drahtzieher)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1614 - Nach 1681  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:---  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:1677.09.01.  Aufnahmealter:63  Aufenthaltsdauer:4 Jahre  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:Stengel wurde in das Eisengefngnis gesteckt, da er heimlich wegen einer bsen Frau - "bo Weib" - aus dem Kloster gegangen war. Nachdem er wieder Einlass begehrte, wurde er abgewiesen. 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Tisch; Trffnung 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Stengel steht an seinem Werktisch und zieht mit Hilfe der Kurbel, einer sogenannten Leier, den Messingdraht durch das Zieheisen.  Material(ien):Messing  Arbeitsgerät(e):Spule (Leier); Kurbel; Zieheisen  Erzeugniss(e):Messingdraht; Draht 

Person(en):---