Amb. 317b.2° Folio 187a recto (Mendel II)

Vorname(n):Andreas  Nachname(n):Harsch 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Tachdecker; Schweinstecher; Wirth; Gastgeber; Garkoch (Dachdecker; Schweinstecher; Wirt)  Berufsgruppe:Bauarbeiter; Fleischverarbeitendes Gewerbe; Dienstleister 

Arbeitsgeräte:---  Beschreibung:--- 

Material:Papier  Blattmaße::H --- x B ---  Wasserzeichen:---  Zustand:Das Blatt mit den Bildern der beiden Brder mit den Nummern 643 und 644 ist verloren; es muss sich zwischen f. 187 und 193 befunden haben.  

Maltechnik:---  Farbauftrag:---  Bildmaße:H --- x B ---  Künstler:N.N.  Datierung:

Literatur:---  Kommentar:Von den beiden verlorenen Brderdarstellungen mit den Nummern 643 und 644 muss einer mit dem in anderen zeitgenssischen Quellen erwhnten Andreas Harsch identifiziert werden. 

Transkription:--- 

Kommentar:---  Datierung: Technik:--- 

Anmerkung:--- 

Vorname(n):Andreas  Nachname(n):Harsch 

Brudernr.:---  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Tachdecker; Schweinstecher; Wirth; Gastgeber; Garkoch (Dachdecker; Schweinstecher; Wirt)  Berufsgruppe(n):Bauarbeiter; Fleischverarbeitendes Gewerbe; Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:vor 1627.05.06. - 1692.04.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:---  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:1689.02.06. - 1690.08.04.  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:2 - 3 Jahre  Fürbitter:---  Wohnort:Wirth und Gastgeber bey dem gldenen Greiffen ..., Hinter dem Tetzel, gegen dem Kornhauss ber  Ämter und Titel:---  Kommentar:Andreas Harsch wurde am 3. November 1627 als Sohn des Garkochs Hans Harsch und seiner Frau Barbara in St. Lorenz getauft (Nrnberg, Landeskirchliches Archiv, Kirchenbuch St. Lorenz, Bd. 5, Bl. 410). Am 6. Mai 1650 heiratete er Christina, Tochter des Metzgers Peter Conrad, in St. Sebald (Nrnberg, Landeskirchliches Archiv, Kirchenbuch St. Sebald, S. 159a-160). Beim Begrbnis seiner Frau am 4. Januar 1663 wurde er als Wirt und Gastgeber beim Goldenen Greifen "Hinter dem Tetzel, gegen dem Kornhaus ber" bezeichnet (Nrnberg, Landeskirchliches Archiv, Kirchenbuch St. Sebald, Bd. 39, Bl. 152a). Zum Begrbnis von Andreas Harsch am 12. April 1692 findet sich der folgende Vermerk, der zur Identifikation mit einem der beiden Brder mit der Nummer 643 oder 644 fhrt: "Der Ers. Andr. Harsch, gewesener Schweinstecher u. Garkoch, anjetzo 12 Bruder bey den Carthusern" (Nrnberg, Landeskirchliches Archiv, Kirchenbuch St. Lorenz, Bd. 82, Bl. 483). Das Aufnahmedatum muss zwischen dem 6. Februar 1689 und dem 4. August 1690 liegen. 

Örtlichkeit:---  Einrichtung:--- 

Körperhaltung:---  Tätigkeit(en):---  Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):---  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):---