Amb. 317b.2° Folio 32 verso (Mendel II)

Vorname(n):Steffan (Stefan; Stephan)  Nachname(n):Fenitzer 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):messerer (Messerschmied; Messerer)  Berufsgruppe:Metallverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Hammer; Amboss; Werkblock; Schraubstock; Schraubenschlssel; Hammer; Feile  Beschreibung:Der Bruder steht gebeugt in seiner Werkstatt und sttzt sich auf einen Stock; der linke Arm wird von einer Schlinge gehalten. Er ist arbeitsunfhig, die Werkstatt aber ordentlich zum Gebrauch aufgerumt. Fein suberlich liegen Messerklingen und fertige Messer bereit, neben dem im Boden befestigten Schraubstock der zugehrige Schraubenschlssel und ein Hammer, auf dem Werkblock der Amboss und in der Wandhalterung drei Feilen. Der Korb ist mit Messern gefllt. Auf dem Fenstersims steht eine Sanduhr.  

Material:Papier  Blattmaße::H 306 x B 211  Wasserzeichen:Nichts erkennbar  Zustand:Das Blatt ist am ueren Rand etwas verschmutzt, der Rand ist brchig und vergilbt. Unten wurden einige Risse und Ausbrche mit Papier geschlossen. Das qualittvolle Bild ist gut erhalten. 

Maltechnik:Pinselmalerei  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Silber  Bildmaße:H 217 x B 176  Künstler:N.N.  Datierung:1575 

Literatur:---  Kommentar:Stefan Fenitzer, der unter starken Schmerzen gelitten hatte, ist sicher Mitglied der in Nrnberg ansssigen Messerer Familie, von der Johann Fenitzer (1565-1629) als Messerer zu einem groen Vermgen kam und mehrere bedeutende Stiftungen, darunter eine Bibliothek mit rund 15000 Bnden, noch heute im Landeskirchlichen Archiv Nrnberg erhalten, ins Leben rief.  

Transkription:Steffan Fenitzer ain messerer ist den 11 Feberrer Im 1566 Jar Ins zwolff brueder Haus komen, seins altters Im 65 Jar und ist Im Brueder Haus gestorben, den 4 aprill Im 1575 Jar, ist also darinen gewest 9 Jar 2 monatt weniger 7 tag, und hatt sich solche Zeitt nitt Ubell gehaltten, ist aber Letzlich gar ain armer mensch worden der pistu sein endtt grosse martter erlitten, Doch seer gedulttig gewest und Erstlich gestorben, gott gnadtt Im,

Oben links:
29

Darnuter:
407 

Kommentar:Bild und Inschrift entstanden nach dem Tod des Bruders.  Datierung:1575  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:--- 

Vorname(n):Steffan (Stefan; Stephan)  Nachname(n):Fenitzer 

Brudernr.:407  Kategorie:Bruder  Beruf(e):messerer (Messerschmied; Messerer)  Berufsgruppe(n):Metallverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1501 - 1575.04.04.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg 

Aufnahmedatum:1566.02.11.  Aufnahmealter:65  Aufenthaltsdauer:9 Jahre, 2 Monate  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Hocker; Werkblock; Arbeitstisch; Korb; Fenster; Wandregal; Wandhalterung; Tr 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Bruder steht gebeugt in seiner Werkstatt und sttzt sich auf einen Stock; der linke Arm wird von einer Schlinge gehalten. Er ist arbeitsunfhig, die Werkstatt aber ordentlich zum Gebrauch aufgerumt. Fein suberlich liegen Messerklingen und fertige Messer bereit, neben dem im Boden befestigten Schraubstock der zugehrige Schraubenschlssel und ein Hammer, auf dem Werkblock der Amboss und in der Wandhalterung drei Feilen. Der Korb ist mit Messern gefllt. Auf dem Fenstersims steht eine Sanduhr.   Material(ien):Eisen  Arbeitsgerät(e):Hammer; Amboss; Werkblock; Schraubstock; Schraubenschlssel; Hammer; Feile  Erzeugniss(e):Messer 

Person(en):---