Amb. 317b.2° Folio 80 verso (Mendel II)

Vorname(n):Wolff (Wolf; Wolfgang)  Nachname(n):Geigenfeindt (Geigenfeind) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Baader (Bader)  Berufsgruppe:Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Schrpfbecher; llampe; Schale; Zuber  Beschreibung:Der Bader ist nur mit einer schwarzen Badehose und einer goldenen Haube bekleidet, sein Hut und der blaue Schal hngen an der Wand. Er schrpft einen auf einer Bank sitzenden Patienten mit Hilfe zweier Schrpfbecher aus Messing und einer llampe, mit der die Luft im Becher zum Feuerschrpfen erhitzt wird. Eine Schale liegt bereit, am Boden stehen drei Zuber mit Wasser. 

Material:Papier  Blattmaße::H 305 x B 211  Wasserzeichen:Nichts erkennbar  Zustand:Das Blatt ist fleckig und verschmutzt. Der Rand ist brchig und mehrfach eingerissen. Unten wurden einige Fehlstellen mit Papier geschlossen. 

Maltechnik:Pinselmalerei und Feder  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, Hhung in Rot und Wei, braune Tinte  Bildmaße:H 211 x B 181  Künstler:N.N.  Datierung:1612 

Literatur:---  Kommentar:--- 

Transkription:Wolff Geigenfeindt, seines Handwercks ein Baader und bey 60 Jarn alt, Ist den 14. Marty 1608 au furbitt de Baader Handwercks und Hanns Wahrners Stattarzd Inns Zwlffbrederhau genom(m)en worden, den 8. July 1612. Ward dieser Brueder Krankheithalben Inn den Spital getragen, und den 15. July obstehendes Jar, darinnen gestorben. Hat demnach Inn dem Orden gelebt 4 Jar 4 Monath wenig(er) 2 Tag. D(em) G(ott) G(nad)

Links am Rand:
23.

darunter:
495.
 

Kommentar:Die Inschrift wurde nach dem Tod des Bruders 1612 verfasst. Geigenfeindt war der 23. Bruder, der unter dem Pfleger Jobst Friederich Tetzel in der Stiftung starb, worauf die Zahl am Bildrand verweist. Hans Wahrner war Stadtarzt.  Datierung:1613  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:  

Vorname(n):Wolff (Wolf; Wolfgang)  Nachname(n):Geigenfeindt (Geigenfeind) 

Brudernr.:495  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Baader (Bader)  Berufsgruppe(n):Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1548 - 1612.07.08.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg 

Aufnahmedatum:1608.03.14.  Aufnahmealter:60  Aufenthaltsdauer:4 Jahre, 4 Monate  Fürbitter:Stadtarzt Hans Wahrner  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Innenraum  Einrichtung:Bank; Fenster 

Körperhaltung:Stehend  Tätigkeit(en):Der Bader ist nur mit einer schwarzen Badehose und einer goldenen Haube bekleidet, sein Hut und der blaue Schal hngen an der Wand. Er schrpft einen auf einer Bank sitzenden Patienten mit Hilfe zweier Schrpfbecher aus Messing und einer llampe, mit der die Luft im Becher zum Feuerschrpfen erhitzt wird. Eine Schale liegt bereit, am Boden stehen drei Zuber mit Wasser.  Material(ien):---  Arbeitsgerät(e):Schrpfbecher; llampe; Schale; Zuber  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):Sitzender Patient