Amb. 317.2° Folio 93 verso (Mendel I)

Vorname(n):petter (Peter)  Nachname(n):velner (Velner) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):schster (Schuster)  Berufsgruppe:Lederverarbeitendes Gewerbe 

Arbeitsgeräte:Messer; Halbmondmesser; Schuhleiste  Beschreibung:Der Schuster sitzt in seiner Werkstatt, die von einer aufwndigen Architektur mit seitlichen Pfeilern und einem Rundbogen gerahmt wird, in seinem Stuhl und bearbeitet mit einem gebogenen Messer einen Schuh. Neben ihm auf dem Tisch zwei zurecht geschnittene Ledersohlen, ein Lederstck und ein im Schneidebrett steckendes Messer. In der Wandhalterung stecken zwei Schuhleisten, whrend auf dem Auslagebrett zwei paar Schuhe liegen, darunter hngt ein Rosenkranz.  

Material:Papier  Blattmaße::H 285 x B 205  Wasserzeichen:Dreiberg (Grundlinie)  Zustand:Das Blatt wurde restauriert: Zahlreiche geklebte und geschlossene Risse, am linken Rand wurde ein ca. 30 mm hohes und 20 mm breites Papierstck eingefgt und retuschiert; Blattrand brchig; zahlreiche Schmutz- und Klebstoffflecken. Am rechten Rand scheint oben die Inschrift der Blattvorderseite durch. Ursprnglich Doppelblatt mit fol. 100. 

Maltechnik:Lavierte Federzeichnung  Farbauftrag:Schwarze Tinte, blaue, graue, rote und grne Wasserfarben, Hhung in Wei und Zinnober, Lippen rot.  Bildmaße:H 231 x B 152  Künstler:N.N.  Datierung:1474 

Literatur:Treue 1965, S. 131, Taf. 142.  Kommentar:--- 

Transkription:Anno M cccc im lxxiiii jar an der vasnacht do starb petter velner schster der <C vnd lxxxxviii> <188> prder  

Kommentar:Die in spitze Klammern gesetzte lateinische Zahl wurde nachtrglich, wohl im Jahr 1522, als man das Fehlen von fnf Blttern feststellte, durchgestrichen und dafr die arabische Zahl "188" darunter geschrieben.   Datierung:1474; 1522  Technik:Braune Tinte 

Anmerkung:Die Inschrift steht in der Fensterffnung. Oben rechts, auerhalb des Bildfeldes, erscheint in Feder eine durchgestrichene "63" und eine "64". 

Vorname(n):petter (Peter)  Nachname(n):velner (Velner) 

Brudernr.:188  Kategorie:Bruder  Beruf(e):schster (Schuster)  Berufsgruppe(n):Lederverarbeitendes Gewerbe 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:14./15. Jahrhundert - 1474.02.22.  Krankheit(en):---  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:--- 

Aufnahmedatum:Vor 1474  Aufnahmealter:---  Aufenthaltsdauer:---  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:In der Inschrift wird der Todestag als Fastnachtstag, der Dienstag nach dem siebten Sonntag vor Ostern (22. Februar) angegeben. 

Örtlichkeit:Schusterwerkstatt  Einrichtung:Lehnstuhl; Arbeitstisch mit Schneidebrett; Wandhalterung fr Schuhleisten; Fenster mit Auslagebrett; Wandhaken 

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Der Schuster sitzt in seiner Werkstatt, die von einer aufwndigen Architektur mit seitlichen Pfeilern und einem Rundbogen gerahmt wird, in seinem Stuhl und bearbeitet mit einem gebogenen Messer einen Schuh. Neben ihm auf dem Tisch zwei zurecht geschnittene Ledersohlen, ein Lederstck und ein im Schneidebrett steckendes Messer. In der Wandhalterung stecken zwei Schuhleisten, whrend auf dem Auslagebrett zwei paar Schuhe liegen, darunter hngt ein Rosenkranz.   Material(ien):Leder  Arbeitsgerät(e):Messer; Halbmondmesser; Schuhleiste  Erzeugniss(e):Schuh 

Person(en):---