Amb. 317b.2° Folio 52 recto (Mendel II)

Vorname(n):Balthasar  Nachname(n):Dintzel (Dinzel) 

Kategorie:Bruder  Beruf(e):Tuchmacher; Weinschreier (Tuchmacher; Weinprfer)  Berufsgruppe:Textilproduzierendes Gewerbe; Dienstleister 

Arbeitsgeräte:Kanne; Becher; Tiara (Urbanhut); Kuttrolf (Angster; Glas); Schankzeichen  Beschreibung:Der Bruder sitzt in einem Verschlag vor einem Haus, aus dem an einem Ausleger ein Strau hngt und wartet auf einen Knaben, der ihm eine Kanne Wein bringt. Weinschreier prfen den Wein und verknden dann Qualitt und Preis. Auf der Ablage ber seinem Sitz steht eine Tiara, die auf das Urbanreiten in Nrnberg anspielt, sowie der dazugehrige Kuttrolf (Angster), ein Glasbecher mit zwiebelfrmigem Korpus und mehreren Rhren, der als Scherzgef das Trinken erschwerte.  

Material:Papier   Blattmaße::H 306 x B 210  Wasserzeichen:Nichts erkennbar  Zustand:Das Blatt ist etwas fleckig, der Rand besonders unten links verschmutzt. Unten wurden einige Risse und Ausbrche mit Papier geschlossen. Das Bildnis ist etwas berieben. 

Maltechnik:Pinselmalerei und Feder  Farbauftrag:Wasser- und Temperafarben, braune Tinte  Bildmaße:H 220 x B 179  Künstler:N.N.  Datierung:1591 

Literatur:---  Kommentar:Eine hnliche Darstellung eines Weinschreiers findet sich auf fol. 422v im Volkacher Salbuch aus dem Jahr 1504 (Volkach, Museum Barockscheune). Das in Nrnberg vor allem im 16. und 17. gepflegte Urbanreiten war eine derbe Angelegenheit, die am 25. Mai, dem Urbanstag, zu Beginn der Weinblte, stattfand. Der Heilige Urban war der Patron der Weinbauer und Weinschenke. Dabei ritt ein Weinschreier oder Weinschrter als Heiliger Urban mit Mantel und Tiara, bisweilen auch mit einer Narrenkappe, auf einem Pferd von Schenke zu Schenke, wobei er ein "Kuttroffglas [= Kuttrolf] und darinne ein schmecken" in der Rechten hielt, wie Johann Christian Siebenkees beschreibt (Materialien zur Nrnbergischen Geschichte, Bd. 3, Nrnberg 1794, S. 48f.). Bei dem Kuttrolf oder Angster handelt es sich um das Glas, das in der Darstellung neben der Tiara auf dem Wandbord steht. Am Ende des feucht-frhlichen Ritts wurde Urban in einen Trog mit Wasser geworfen. Zum Urbanritt siehe auch Herbert Maas: Biderla af alli Subbm. Die Sprichwrtersammlung des Benedict Wilhelm Zahn, Nrnberg 1997, S. 74f. (Quellen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nrnberg, hrsg. von Michael Diefenbacher/Wiltrud Fischer-Pache, Bd. 27). 

Transkription:Balthasar Dintzel, gewener Tuchmacher unnd Weinschreier ist in das Zwlffbrueder Hau kommen den 6 Julii A(nn)o 90 unnd darinnen gestorben den 21 November A(nn)o 91. Unnd alda gewesen ain Jar 3 monat und 27 tag <seines alters bey 73 Jaren>. Dieser Bruder ist gar ein vertrunckner man gewesen, wie er dann In wenig wochen etliche gelt, so <er> verliehen, anworden unnd vertrunckhen gehabt, hat sich auch endfanng(en) bey etlich(en) brued(er)n meyderi[...] ainzurichten.

Links am Rand:
443

Oben rechts in brauner Tinte:
67 

Kommentar:Der in spitze Klammern gesetzte Teil wurde ber der Zeile nachgetragen. Da das Blatt am Rand etwas beschnitten ist, kann die Inschrift nicht vollstndig entziffert werden. Inschrift und Bildnis entstanden nach dem Tod des Bruders.   Datierung:1591  Technik:Schwarze Tinte 

Anmerkung:Oben rechts erscheint in Blei die Blattzhlung "52". 

Vorname(n):Balthasar  Nachname(n):Dintzel (Dinzel) 

Brudernr.:443  Kategorie:Bruder  Beruf(e):Tuchmacher; Weinschreier (Tuchmacher; Weinprfer)  Berufsgruppe(n):Textilproduzierendes Gewerbe; Dienstleister 

Herkunft:Nrnberg  Lebensdaten:Um 1518 - 1591.11.21.  Krankheit(en):Alkoholmissbrauch; Trunksucht  Todesursache:---  Todeszeitpunkt:---  Todesort:Nrnberg  Bestattungsort:Nrnberg 

Aufnahmedatum:1590.07.06.  Aufnahmealter:72  Aufenthaltsdauer:1 Jahr, 4 Monate  Fürbitter:---  Wohnort:---  Ämter und Titel:---  Kommentar:--- 

Örtlichkeit:Auenraum  Einrichtung:Hauseingang; Schankzeichen; Sitz  

Körperhaltung:Sitzend  Tätigkeit(en):Der Bruder sitzt in einem Verschlag vor einem Haus, aus dem an einem Ausleger ein Strau hngt und wartet auf einen Knaben, der ihm eine Kanne Wein bringt. Weinschreier prfen den Wein und verknden dann Qualitt und Preis. Auf der Ablage ber seinem Sitz steht eine Tiara, die auf das Urbanreiten in Nrnberg anspielt, sowie der dazugehrige Kuttrolf (Angster), ein Glasbecher mit zwiebelfrmigem Korpus und mehreren Rhren, der als Scherzgef das Trinken erschwerte.   Material(ien):Wein  Arbeitsgerät(e):Kanne; Becher; Tiara (Urbanhut); Kuttrolf (Angster; Glas); Schankzeichen  Erzeugniss(e):--- 

Person(en):Weinknecht